Sloweniens Wildnis

Slowenien, ein kleines Juwel in Mitteleuropa, ist bekannt für seine beeindruckenden Naturschätze: Zwischen mächtigen Alpengipfeln, der Adria und der Pannonischen Tiefebene prägen vor allem ausgedehnte und gut erhaltene Wälder das Landschaftsbild.

Mehr als 60 Prozent des Landes sind mit Wald bedeckt – ein Paradies für Naturliebhaber. Die vielfältigen Lebensräume bieten einer reichen Flora und Fauna eine Heimat. Darunter auch drei seltene Großraubtiere: Wolf, Braunbär und Luchs.

Sloweniens Engagement für den Umweltschutz sorgt dafür, dass diese grünen Schätze auch in Zukunft erhalten bleiben.
Einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und Umwelt haben sich die Slowenen schon lange auf die Fahnen geschrieben.
Ein Grund dafür ist sicherlich auch, dass sich ein nachhaltiger Naturtourismus als gute und zukunftsfähige Einnahmequelle erwiesen hat.

Slowenien beherbergt eine der dichtesten Populationen wild lebender Braunbären. Diese majestätischen Tiere finden in den ausgedehnten und unberührten Wäldern des Landes ideale Lebensbedingungen.

Eine Begegnung mit wilden Braunbären ist ein unvergessliches Erlebnis!

Die slowenische Regierung hat zahlreiche Schutzmaßnahmen ergriffen, um ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Tier zu gewährleisten. Dank dieser Bemühungen und des Engagements für den Naturschutz ist Slowenien ein führendes Beispiel für die erfolgreiche Koexistenz von Wildtieren und menschlichen Gemeinschaften.

Und neben den unvergesslichen Eindrücken der Bären habe ich noch viele weitere Naturerlebnisse für mich mitnehmen können.

Neben Rotfuchs und Eichhörnchen wie immer viele Vögel. Zwergohreule, Bienenfresser, Weißstorch, Zwergscharbe, Steinkauz und viele mehr.

Weitere fotografische Abenteuer

  • 64 Hektar
    Inmitten des urbanen Treibens zwischen Dortmund und Köln liegt mein ganz persönliches – mein heimisches Revier. 64 Hektar direkt vor der Haustür. Doch was macht dieses Revier so besonders? Ein … Weiterlesen: 64 Hektar
  • In den Bergen Sloweniens
    Slowenien, ein kleines Juwel in Mitteleuropa, ist bekannt für seine beeindruckenden Naturschätze: Zwischen mächtigen Alpengipfeln, der Adria und der Pannonischen Tiefebene prägen vor allem ausgedehnte und gut erhaltene Wälder das … Weiterlesen: In den Bergen Sloweniens
  • vielseitiges Mallorca
    Mit der größten Baleareninsel verbinden vermutlich die wenigsten zuerst ein Naturerlebnis. Viel präsenter sind die großen Hotelanlagen, die jährlich rund 11 Millionen Touristen beherbergen. Dabei hat die Insel weit mehr … Weiterlesen: vielseitiges Mallorca
  • Naturparadies in der Nordsee
    Helgoland ist bei Naturliebhabern nicht nur für seine in Deutschland einzigartige Seevogelkolonie bekannt, sondern unter Ornithologen auch für die regelmäßig anzutreffenden Irrgäste. Diese ermöglichen vor allem auf dem Herbstzug ungewöhnliche … Weiterlesen: Naturparadies in der Nordsee